Stephen Hadley

amerikanischer Politiker; Republikanische Partei; Nationaler Sicherheitsberater 2003-2009

* 13. Februar 1947 Toledo/ OH

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 31/2009

vom 28. Juli 2009 (gi)

Herkunft

Stephen John Hadley wurde als zweites von drei Kindern eines Elektroingenieurs am 13. Febr. 1947 in Toledo im amerikanischen Bundesstaat Ohio geboren.

Ausbildung

Nach Abschluss der Brush High School in Lyndhurst, Ohio, die er 1965 als Jahrgangsbester verließ, studierte er zunächst an der renommierten Cornell University in Ithaca, New York, und wechselte 1969 mit dem Bachelor-Grad (B.A.) an die Yale University Law School in New Haven, Connecticut, wo er 1972 den juristischen Doktorgrad (J.D.) erhielt. In seiner Klasse in Yale war auch die spätere First Lady und noch spätere Außenministerin Hillary Clinton.

Wirken

Politisch der republikanischen Partei nahestehend, begann H. seine berufliche Laufbahn 1972 während der Präsidentschaft des Republikaners Richard M. Nixon als Mitarbeiter der Revisionsabteilung im amerikanischen Verteidigungsministerium. Nach Nixons Rücktritt war er 1974 bis Jan. 1977 unter Präsident Gerald Ford Mitarbeiter im Bereich Programmanalyse im Nationalen Sicherheitsrat. Mit dem Wahlsieg der demokratischen Partei und dem Amtsantritt von Präsident Jimmy Carter verlor H. seinen Posten im Regierungsapparat und arbeitete fortan als Anwalt, später auch Partner für die Kanzlei Shea & Gardner in Washington ...