Susan Graham

amerikanische Sängerin (Mezzosopran); v. a. Mozart-Interpretin und Spezialistin des lyrischen französischen Fachs; internationale Auftritte; Opernrollen u. a. in "Lucio Silla", "Iphigenie auf Tauris", "Dead Man Walking"

* 23. Juli 1960 Roswell/NM

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 26/2010

vom 29. Juni 2010 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 03/2013

Herkunft

Susan Graham wurde am 23. Juli 1960 in Roswell im amerikanischen Bundesstaat New Mexico geboren. Ihre Großeltern besaßen dort eine mehrere Tausend Hektar große Ranch mit vielen Tieren, auf der sie reiten und Rodeo lernte. Im Alter von 13 Jahren zog sie mit Eltern, Schwester und Bruder ins nahe gelegene texanische Midland. G.s Vater starb im Sept. 2000.

Ausbildung

Bereits im Alter von sieben Jahren lernte G. Klavier bei ihrer Mutter. In Midland entdeckte sie im Kirchenchor und in Gesangsvereinen ihre Begeisterung für den Gesang. Ihrem Vater zuliebe studierte sie nach ihrem Schulabschluss zunächst Betriebswirtschaft an der Technischen Universität in Texas, an der sie bereits in Musicals auftrat. Schließlich wechselte sie an die Manhattan School of Music. Während ihres Studiums fand sie die Aufmerksamkeit der Connaisseurs, als sie in Jules Massenets "Cherubin" die Titelpartie sang, was ihr kurz darauf ein Stipendium der Richard-Tucker-Stiftung ...