Svetozar Vukmanovic(-Tempo)

fr. jugoslawischer Politiker

* 3. August 1912 Podgora

† 6. August 2000 Reževići

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 09/1982

vom 22. Februar 1982

Wirken

Svetozar Vukmanovic (-Tempo) wurde am 3. August 1912 als Sohn einer armen Bauernfamilie in Podgora Distrikt Pljevlja in Montenegro geboren. In Cetinje besuchte er das Gymnasium. In Belgrad studierte er Rechtswissenschaften. Während seines Studiums gehörte er zu den Führern der revolutionären Studentenbewegung an der Universität.

Er wurde mehrfach verhaftet und Ende 1934 in einem Lager interniert. Der damals noch illegalen Kommunistischen Partei Jugoslawiens trat er 1933 bei.

Nach Abschluss seiner Studien (1935) setzte er seine revolutionäre Arbeit in der KPJ berufsmäßig fort. Er arbeitete einige Zeit in Belgrad, dann in Serbien, Montenegro und Mazedonien, stets von der Polizei gejagt und oft inhaftiert. Auf der V. Landeskonferenz der KPJ 1940 wurde er in das Zentralkomitee gewählt. Unter anderem arbeitete er am Aufbau der illegalen Arbeit des ZK in Belgrad und von Parteidruckereien mit.

Am Befreiungskrieg beteiligte er sich vom ersten Tag an (1941), zunächst als Mitglied des Militärkomitees. Seit Mitte 1942 gehörte er dem Obersten Stab der Volksbefreiungsarmee und der Jugoslawischen Partisanenabteilungen an. Auf Beschluss des ZK der KPJ leitete er den bewaffneten Kampf in Bosnien und in der Herzegowina. ...