Sylvie Guillem

französische Tänzerin

* 25. Februar 1965 Paris

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 32/2009

vom 4. August 2009 (ds), ergänzt um Meldungen bis KW 44/2016

Herkunft

Sylvie Guillem wurde am 25. Febr. 1965 in Paris geboren. Ihre Mutter arbeitete als Gymnastiklehrerin, ihr Vater als Automechaniker.

Ausbildung

Durch den Beruf ihrer Mutter wurde G. bereits als Kind an Gymnastik und intensives Bewegungstraining herangeführt. Bald zeigte sich ihr außergewöhnliches Talent. Vom Gymnastiksport zum Ballett kam G. durch ein Austauschprogramm des französischen Olympiateams, dem sie bereits mit elf Jahren angehörte, und der Ballettschule der Pariser Oper. Der Direktor der Ballettschule, Claude Bessy, erkannte ihre Begabung für den Tanz und bot ihr einen der begehrten Plätze dort an. G. erhielt fünf Jahre lang an der Pariser Oper - diese hat die weltweit älteste nationale Ballettakademie - eine solide, umfassende klassische Tanzausbildung.

Wirken

Im Alter von sechzehn Jahren kam G. zur Kompanie des Pariser Opernballetts und stieg innerhalb weniger Jahre die Stufen der Karriereleiter bis ganz nach oben. Bereits 1983 zog sie die Aufmerksamkeit der Kritiker und des Publikums auf sich, als sie bei dem renommierten internationalen Ballettwettbewerb in Varna (Bulgarien) mit einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Kurz darauf tanzte sie auf der Bühne der Pariser Oper ...