Tadeusz Grabski

polnischer Politiker; Dr. oec.

* 14. März 1929 Warschau

† 2. Februar 1998 Posen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 17/1982

vom 19. April 1982 , ergänzt um Meldungen bis KW 06/1998

Herkunft

Tadeusz Grabski wurde 1929 in Warschau geboren und stammte aus einer gebildeten Familie.

Ausbildung

G. studierte an der Wirtschaftshochschule in Posen und war 1950 bis 1952 auch Assistent an der Hochschule.

Wirken

Ehe G. 1956 in die Wirtschaft ging und von 1956 bis 1958 zunächst im Management einer großen Möbelfirma in Swarzedzkie tätig war, diente er fünf Jahre als Offizier in der Polnischen Armee. 1957 wurde er Parteimitglied und leitete 1959 bis 1961 eine große Bau- und Reparaturfirma in Posen. 1961 bis 1968 fungierte er als Direktor der Wojwodschafts-Union von Mühlenbetrieben in Posen und war schließlich 1968 bis 1970 Präsident der Wojwodschaftsvereinigung von Arbeitskooperativen.

Durch die Verbandstätigkeit kam G. in die Politik und wechselte 1970 hauptamtlich in die Parteiarbeit. Er war von 1971 bis 1972 Sekretär für Wirtschaftsfragen im Parteikomitee der Wojwodschaft Posen, anschließend Vorsitzender des Posener Volksrats und schließlich 1973 bis 1975 Wojwode in Posen (d. h. Chef, der Verwaltung der Wojwodschaft). Anschließend ging er als Erster Sekretär der Partei in die Wojwodschaft Konin (östl. Posen). Er verlor diesen Posten, ...