Tarja Halonen

finnische Juristin und Politikerin; Sozialdemokratische Partei (SDP); Staatspräsidentin 2000-2012; div. Ministerämter, u. a. Außenministerin 1995-2000

* 24. Dezember 1943 Helsinki

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 14/2012

vom 3. April 2012 (ff)

Herkunft

Tarja Kaarina Halonen wurde am 24. Dez. 1943 in Helsinki als Tochter des Schweißers Vieno Olavi Halonen und der Innenausstatterin Lyyli Elina Loimola geboren. Die Eltern trennten sich nach dem Zweiten Weltkrieg, 1950 heiratete die Mutter einen Elektriker. H. wuchs im Arbeiterviertel Kallio in Helsinki auf.

Ausbildung

Sie legte als erste in ihrer Familie das Abitur ab und studierte in Helsinki ab 1962 zuerst kurz Kunstgeschichte und später Rechtswissenschaften (Magisterabschluss 1968). Bereits während des Studiums engagierte sie sich politisch und war Vorsitzende einer Organisation für sexuelle Gleichberechtigung.

Wirken

Über die Gewerkschaft in die Politik

Über die Gewerkschaft in die Politik Ab 1969 arbeitete H. als Sozial-und Organisationssekretärin des finnischen Studentenbundes SYL. 1970 fand sie eine Position als Anwältin des finnischen Gewerkschaftsbundes. Seit 1971 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei (SDP), stieg sie 1974 zur Parlamentssekretärin von Ministerpräsident Kalevi Sorsa auf (bis 1975). 1977-1979 saß H. im Stadtrat von Helsinki. 1979 erstmals ins finnische Parlament (Eduskunta) gewählt, machte sie sich dort einen Namen als Vorsitzende des Sozialausschusses (1984-1987). Am 30. ...