Ted Demme

amerikanischer Filmregisseur

* 26. Oktober 1964 New York/NY

† 13. Januar 2002 Santa Monica

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 20/2002

vom 6. Mai 2002 (ne), ergänzt um Meldungen bis KW 19/2002

Herkunft

Ted (Edward) Demme stammte aus New York. Er war der Neffe des Regisseurs Jonathan Demme ("Schweigen der Lämmer", "Philadelphia").

Wirken

Zu Beginn seiner Karriere produzierte D. Musikvideos für den amerikanischen Musiksender MTV und war an der Konzeption und Produktion des Kultprogramms "Yo! MTV Raps" maßgeblich beteiligt. Zusammen mit seinem Onkel Jonathan führte er auch Regie bei dem Bruce-Springsteen-Video "Streets of Philadelphia". Bevor er sich Anfang der 90er Jahre der Produktion von Spielfilmen zuwandte und knappe zehn Jahre später als Shooting-Star mit "Blow" international den Durchbruch schaffte, inszenierte er TV-Serien und Fernsehspecials. D., dessen Kurzfilm "The Bet" (1992) auf den Filmfestspielen von Aspen und Houston ausgezeichnet wurde, gab 1993 mit der Hip-Hop-Komödie "Who's the Man" um zwei unberechenbare Friseure, die den Polizeidienst antreten, sein Regiedebüt. Für "The Ref" (dt. No Panic) verpflichtete er 1994 Schauspiel- und MTV-Größen wie Kevin Spacey und Denis Leary. Die bösartige Komödie über einen flüchtigen Einbrecher, der am ...