Thomas Gsella

dt. Schriftsteller; Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic" 2005-2008, zuvor ab 1992 dort Redakteur; Werke u. a.: "Generation Reim", "Ins Alphorn gehustet", "Der kleine Berufsberater", "Warte nur, balde dichtest du auch. Offenbacher Anthologie", "Reiner Schönheit Glanz und Licht - Ihre Stadt! im Schmähgedicht", "Personenkontrolle. Leute von heute in lichten Gedichten"

* 19. Januar 1958 Essen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/2012

vom 21. Februar 2012 (bo), ergänzt um Meldungen bis KW 47/2021

Herkunft

Thomas Gsella wurde am 19. Jan. 1958 in Essen geboren.

Ausbildung

Von 1977 bis 1985 absolvierte er in Essen ein Lehramtsstudium (Geschichte und Germanistik), das er 1985 mit einer Arbeit über Rainer Rainer Maria Rilke nach dem ersten Staatsexamen abschloss.

Wirken

Drei Jahre lang verdiente sich G. ab 1985 als Zivildienstleistender und später als Straßengitarrist seinen Unterhalt. Schon während des Studiums hatte er zu schreiben begonnen. Zunächst veröffentlichte er in einem Bochumer Stadtmagazin Humoresken sowie kleine Polit-Kommentare und schrieb fürs Radio. Mitte der neunziger Jahre kamen regelmäßige Beiträge für die Wahrheit-Seite der "tageszeitung" dazu.

Bereits ab 1990 verfasste G. Miniaturen für die Rubrik "Briefe an die Leser" ...