Thomas Haffa

deutscher Medienunternehmer; Geschäftsführer der Merchandising München der Kirch-Gruppe (später auch des Musikbereichs) 1983-1989; 1989 Gründung der EM-Entertainment Merchandising Film und Fernseh GmbH, 1997 Gründer der ehem. EM.TV & Merchandising AG (EM.TV), 2001 Rücktritt als Vorstandsvorsitzender von EM.TV wegen unerlaubter Aktienverkäufe; 2010 erneuter Einstieg in die Medienwelt als Chef des Einkaufsenders "Channel 21"

* 18. April 1952 Kressbronn

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 36/2010

vom 7. September 2010 (hy)

Herkunft

Thomas Haffa wurde am 18. April 1952 in Kressbronn am Bodensee als Sohn eines Landmaschinenhändlers geboren. H.s 13 Jahre jüngerer Bruder Florian arbeitete nach dem abgebrochenen Betriebswirtschaftsstudium als Finanzvorstand in H.s 1991 gegründeter Medienvermarktungsfirma.

Ausbildung

H. schloss 1970 die Schule vor dem Abitur ab und absolvierte dann eine kaufmännische Lehre beim Automobilkonzern Bayerische Motorenwerke (BMW).

Wirken

Aufstieg im Kirchkonzern

Aufstieg im Kirchkonzern Die Berufslaufbahn begann H. bei der IBM Deutschland, bei der er im Vertrieb für die Bereiche Text- und Datenverarbeitung zuständig war. 1979 holte ihn der Medien-Tycoon Leo Kirch in seinen Konzern und betraute ihn in der KirchGruppe mit der Zuständigkeit für das neue Videogeschäft. H. initiierte den Geschäftsbereich CIC-Taurus, den er auf dem Markt vor allem mit Hollywoodklassikern etablierte, und erwies sich mit der Gründung ...