Tilman Rammstedt

deutscher Schriftsteller; Romane, Erzählungen; Werke u. a.: "Erledigungen vor der Feier", "Der Kaiser von China", "Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters", Internetroman "Morgen mehr"

* 2. Mai 1975 Bielefeld

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 40/2016

vom 4. Oktober 2016 (mf), ergänzt um Meldungen bis KW 08/2018

Herkunft

Tilman Rammstedt wurde am 2. Mai 1975 in Bielefeld geboren. Sein Vater ist der Soziologe und Georg-Simmel-Herausgeber Otthein Rammstedt. Er wuchs mit drei Brüdern in einer von Literatur geprägten Familie auf. Als einschneidendstes Literaturerlebnis hat R. Peter Bichsels Kindergeschichten in Erinnerung (vgl. WELT, 18.10.2008).

Ausbildung

Nach Schulzeit und Zivildienst in Bielefeld studierte R. Philosophie und Literaturwissenschaften in Edinburgh, Tübingen und Berlin. Während seiner Magisterarbeit brach er das Studium jedoch ab und veröffentlichte sein erstes Buch "Erledigungen vor der Feier" (2003).

Wirken

Anfänge als Künstler, Musiker und Autor

Anfänge als Künstler, Musiker und AutorBereits während der Studienzeit war R. in Künstlergruppen aktiv, mit denen er in Berlin, Zürich und Moskau zusammenarbeitete. 2001 begründete er die Lesebühne "Visch&Ferse" mit (der er bis 2006 angehörte), im gleichen Jahr gewann er mit dem Open Mike den wichtigsten deutschsprachigen Literatur-Nachwuchswettbewerb. R. ist ...