Tobias Hans

deutscher Politiker (Saarland); Ministerpräsident März 2018 - April 2022, auch zuständig für die Geschäftsbereiche Wissenschaft, Forschung und Technologie; CDU-Landesvorsitzender Okt. 2018 - Mai 2022; CDU-Fraktionsvorsitzender im saarländischen Landtag 2015-2018; Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion 2012-2015; MdL ab 2009

* 1. Februar 1978 Neunkirchen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 04/2023

vom 24. Januar 2023 (kg)

Herkunft

Tobias Hans (kath.) wurde am 1. Febr. 1978 in Neunkirchen als ältester von zwei Söhnen von Inge und Peter Hans geboren. Sein Vater, ein Gymnasiallehrer, war von 1999 bis zu seinem Tod 2007 Fraktionsvorsitzender der CDU im saarländischen Landtag. Seine Mutter war Grundschullehrerin.

Ausbildung

Nach dem Abitur am Christian-von-Mannlich-Gymnasium in Homburg (1997), an dem sein Vater bis 1990 unterrichtet hatte, und der Ableistung seines Zivildienstes in der Psychosomatischen Fachklinik Münchwies (1997-1998) begann H. 1998 ein Studium der Informationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Anglistik an der Universität des Saarlandes. Während des Studiums war er 1998-2005 als studentischer wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Psychosomatischen Fachklinik Münchwies tätig. 2007 brach er, als er persönlicher Referent im saarländischen Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales wurde (s.u.), nach 18 Semestern sein Studium ohne Abschluss ab.

Wirken

Partei- und kommunalpolitisches Engagement

Partei- und kommunalpolitisches EngagementH. engagierte sich schon als Schüler ab 1992 in ...