Tonio Borg

maltesischer Politiker; Nationalistische Partei; EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz 2012-2014; stellv. Premierminister 2004-2012; fr. Innen-, Justiz- und Außenminister

* 12. Juli 1957 Floriana

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 05/2015

vom 27. Januar 2015 (hr)

Herkunft

Tonio Borg wurde am 12. Mai 1957 in Floriana, Malta, geboren.

Ausbildung

Er besuchte in der Kleinstadt Birkirkara das Jesuitenkolleg St. Aloysius, dessen streng katholische Erziehung auch seine späteren rechtskonservativen politischen Überzeugungen prägte. Im Anschluss studierte er an der traditionsreichen Universität Malta Rechtswissenschaften, die er 1979 mit der Promotion (LL.D.) abschloss.

Wirken

Frühes politisches Engagement und Tätigkeiten als Anwalt und Banker

Frühes politisches Engagement und Tätigkeiten als Anwalt und Banker1980 wurde B. als selbstständiger Rechtsanwalt zugelassen und beschäftigte sich vor allem mit Menschenrechtsangelegenheiten.

Früh engagierte er sich politisch, wurde 1974 Mitglied der konservativ-christlichen Nationalist Party (PN) und war zunächst in der Jugendorganisation der PN aktiv, die er 1983 – 1985 als Vorstandsmitglied in der European Union Young Christian Democrats (EUYCD), einer länderübergreifenden Dachorganisation der Jugendverbände christlich-demokratischer Parteien in Europa, vertrat. Auch in der Mutterpartei machte B. Karriere und amtierte 1988 – 1995 als Präsident des PN-Generalrates.

Beruflich orientierte sich B. neu und leitete als Direktor 1987 – 1992 das größte Unternehmen Maltas, die ...