Tony Hayward

britischer Industriemanager; Non-Executive Chairman bei CC Energy ab Juni 2023; 2013 (offiziell ab 2014) bis 2021 Verwaltungsratspräsident der Glencore Xstrata bzw. Glencore plc.; 2011-2017 Chairman der Genel Energy plc.; BP-Chef 2007-2010; Krisenmanager bei der Ölpest nach Explosion einer Bohrinsel im Golf von Mexiko im April 2010; von 1982 bis 2010 für den BP-Konzern tätig

* 21. Mai 1957 Slough

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 40/2014

vom 30. September 2014 (cs), ergänzt um Meldungen bis KW 11/2024

Herkunft

Anthony "Tony" Hayward wurde am 21. Mai 1957 in Slough in der Nähe von Windsor unweit Londons geboren und wuchs in einfachen Verhältnissen mit sechs jüngeren Geschwistern auf, für die er früh Verantwortung übernahm.

Ausbildung

Nach Besuch der örtlichen Grammar School und einem A-Level in Wirtschaft, Chemie und Geologie studierte H. Geologie in Birmingham. Nach dem Examen (First Class Degree) promovierte er 1982 an der University of Edinburgh zum Ph.D.

Wirken

Bei BP in der Sparte Exploration

Bei BP in der Sparte Exploration1982 kam H. zum Öl-Konzern British Petroleum (BP). Hervorgegangen war BP aus der mit einer Lizenz im Iran aktiven Persian Oil Company von 1909. 1914 stieg der britische Staat als langfristiger Mehrheitseigner als Finanzier ein. Die Regierung ...