Tracy S. Voorhees

Fachmann für Verteidigungsfragen

* 30. Juni 1890

† 25. September 1974

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 52/1953

vom 14. Dezember 1953

Wirken

Tracy S. Voorhees wurde am 30. Juni 1890 geboren. Nach dem Studium der Rechte ließ er sich in New York als Rechtsanwalt nieder, wo er seine Advokatur in den Jahren 1919 - 1944 mit großem Erfolg ausübte. Im Jahre 1944 wurde er als Oberkriegsgerichtsrat in die Rechtsabteilung der amerikanischen Armee berufen und im Jahre 1945 wurde er sodann zum Sonderberater des US-Verteidigungsministers bestellt. Im März 1947 erfolgte seine Ernennung zum Beauftragten für Ernährungsfragen in den besetzten Gebieten.

Im Frühjahr 1947 kam V. in der Begleitung des früheren Präsidenten Herbert Hoover nach Deutschland, um die Ernährungslage in den Westzonen zu untersuchen. Dann weilte er im Aug. 1948 von neuem in Deutschland, um die praktische Durchführung des ERP in den westdeutschen Gebieten zu intensivieren. Im Zusammenhang damit wurde dann die noch vor der Währungsreform von Jan. bis Juni 1948 ermöglichte Steigerung der Zuteilungen von 1 200 auf 1 665 Kalorien ebenfalls bereits den Bemühungen V.'s zugeschrieben.

Inzwischen zum Unterstaatssekretär im US-Verteidigungsministerium aufgerückt, wurde V. Anfang März 1949 als Nachfolger des zurückgetretenen Generals William H. Draper zum Unterstaatssekretär für die besetzten Gebiete (Deutschland, ...