Tullio Vecchietti

Politiker

* 29. Juli 1914 Rom

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/1964

vom 10. Februar 1964

Wirken

Tullio Vecchietti wurde am 29. Juli 1914 in Rom geboren. Er studierte Philosophie und Geschichte und hat beide Fächer gelehrt. Daneben war er als Journalist tätig. V. ist ein Marxist alter Schule. Er nahm ab 1942 aktiv am Widerstand gegen das faschistische Regime in Rom teil.

1953, 1958 und 1963 wurde er als Abgeordneter der linkssozialistischen Partei Pietro Nennis ins Parlament gewählt. Zeitweilig war er auch Chefredakteur des "Avanti", des Organs der Nenni-Sozialisten. Vor allen Dingen außenpolitisch interessiert, hat V. in allen drei Legislaturperioden dem außenpolitischen Ausschuß der Kammer angehört. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen über die Geschichte des Risorgimento. Er ist Mitglied des Stadtrats von Rom. Nachdem Pietro Nenni im Okt. 1963 nach langem Tauziehen seine Gefolgschaft auf einem außerordentlichen Parteitag der Linkssozialisten schließlich auf die auch von den Christlichen Demokraten und der Sozialdemokraten unterstützte Formel der linken Mitte festgelegt und sich an der am 5. Dez. 1963 von dem ehemaligen D.C.-Parteisekretär Moro gebildeten Koalitionsregierung erstmals beteiligt hatte - Nenni übernahm selbst das Amt des stellv. Ministerpräsidenten - verweigerten 25 Abgeordnete und 13 Senatoren des linken Parteiflügels unter ...