Ulf Bohla

deutscher Industriemanager

* 11. Mai 1943 Bad Landeck

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 51/1998

vom 7. Dezember 1998 (cs)

Herkunft

Ulf Bohla wurde am 11. Mai 1943 in Bad Landeck in Schlesien (heute: poln. Ladek Zdrćj) geboren.

Ausbildung

Nach dem Abitur studierte B. von 1965 bis 1970 Elektrotechnik an der TU Hannover mit Abschluß als Dipl.-Ing.

Wirken

Seine Berufslaufbahn begann B. 1970 bei der IBM Deutschland GmbH, für die er ab 1982 als Geschäftsstellenleiter Telekommunikation tätig war. 1983 wurde er Assistent des Chairman of the Board bei der IBM Corp. in Armonk, New York, USA. Nach seiner Rückkehr war er ab 1985 Direktor Telekommunikation und Services bei der IBM Deutschland. 1989 wurde er Leiter der IBM-Region Norddeutschland. 1991 rückte er zum Vice President mit der Zuständigkeit für International Marketing Operations bei der amerikanischen IBM-Zentrale auf, 1993 wurde er General Manager für Telecommunications and Media bei der IBM Europe.

Im Juli 1994 wechselte B. zur Veba-Telekommunikationstochter Vebacom GmbH nach Düsseldorf und übernahm dort den Vorsitz der Geschäftsführung. Seit März 1997 amtierte er in gleicher Position bei der zuvor im Febr. gegründeten o.tel.o.communications GmbH & Co., der gemeinsamen Telekommunikationstochter der Anteilseigner Veba AG (62,5%) und RWE AG (37,5%). Als Vorsitzender der ...