Ulrike Demmer

deutsche Journalistin; Intendantin des RBB ab Sept. 2023; stellv. Sprecherin der Bundesregierung 2016-2021; Leiterin des Hauptstadtbüros beim "Redaktionsnetzwerk Deutschland" 2015-2016, bei "Focus" 2013-2015 (stellv. Leiterin des Hauptstadtbüros) und Korrespondentin beim "SPIEGEL" 2006-2015

* 3. April 1973 Solingen

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 01/2024

vom 2. Januar 2024 (se)

Herkunft

Ulrike Demmer, ev., wurde am 3. April 1973 in Solingen geboren.

Ausbildung

Nach dem Schulbesuch in Leverkusen studierte D. 1992-1998 Rechtswissenschaft in Bonn sowie an der Humboldt-Universität in Berlin und absolvierte die Erste Juristische Staatsprüfung. Nach dem Besuch der Berliner Journalisten-Schule (2000-2001) volontierte sie 2002-2003 beim ZDF.

Wirken

Journalistische Karriere

Journalistische KarriereNach ihrem Jurastudium arbeitete D. 1998-2000 als Projektmanagerin in der Kommunikations- und Marketingabteilung von "Radio Eins", einem Radioprogramm des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB). 2001-2002 war sie als freie Autorin für die Sendung "Extra 3" beim Norddeutschen Rundfunk und für das Magazin der "Süddeutschen Zeitung" tätig und beschloss in dieser Zeit, statt einer juristischen eine journalistische Karriere einzuschlagen. Nach dem Volontariat beim ZDF und einer Zwischenstation als Redakteurin und Reporterin beim ZDF-Morgenmagazin wechselte sie 2006 zum Wochenmagazin "SPIEGEL", zunächst nach Hamburg, dann nach Berlin, ...