Volkmar Deile

deutscher ev. Theologe; Generalsekretär der deutschen Sektion von Amnesty International 1990-1999

* 25. Januar 1943 Lübeck

† 2. April 2020 Berlin

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 10/2000

vom 28. Februar 2000 (st), ergänzt um Meldungen bis KW 29/2020

Herkunft

Volkmar Deile, ev., wurde 1943 in Lübeck geboren.

Ausbildung

D. besuchte die Schule in Lübeck und Wiesbaden. Nach dem Abitur (1963) studierte er evangelische Theologie und legte 1970 das Erste theologische Examen ab. Als Student nahm er am 2. Juni 1967 an den Demonstrationen gegen den Schah von Persien teil, in deren Verlauf der Student Benno Ohnesorg erschossen wurde. Ab 1970 war D. Vikar in Westberlin, 1974 folgte das Zweite theologische Examen und die Ordination (durch den Berliner Bischof Kurt Scharf).

Wirken

Von 1975 bis 1984 wirkte D. als Pfarrer und als Geschäftsführer der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste in Westberlin. In der letzteren Funktion organisierte er den Einsatz junger Freiwilliger im Ausland. Die Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste vertrat er von 1981 bis 1984 auch im Koordinationsausschuss der Friedensbewegung, der die großen Bonner Demonstrationen von 1981 und 1983 vorbereitete und durchführte. 1985 übernahm er einen Studienauftrag der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST), Heidelberg, über die Friedensdiskussion in Großbritannien. Anschließend arbeitete er von 1986 bis 1987 bei der ...