Wallace M. Greene jr.

amerikanischer General

* 27. Dezember 1907 Waterbury

† 8. März 2003 Alexandria/VA

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 33/1965

vom 9. August 1965

Wirken

Wallace Martin Greene, Jr., wurde am 27. Dez. 1907 in Waterbury, Vermont, geboren. Er besuchte in Burlington das Gymnasium bis 1925 und anschließend die Universität von Vermont. 1926 bezog er die Marineakademie in Annapolis, Maryland, die er 1930 mit dem Grad eines bachelor of science verließ. Er trat im gleichen Jahr als Leutnant ins Marine-Korps ein. Es folgten zwei Jahre weiterer Ausbildung an der Marine Officers Basic School in Philadelphia und in Portsmouth, New Hampshire. 1932 folgte ein weiterer Ausbildungskurs in San Diego, Kalifornien.

Im gleichen Jahr noch trat er einen zweijährigen Dienst auf dem Schlachtschiff "Tennessee" an. Nach kurzer Tätigkeit auf Marinestationen in Florida und Virginia kam er zur Marineluftstation in Lakehurst, New Jersey. Dort blieb er 18 Monate. 1936 war er in einem Ausbildungslager in San Diego. Im Herbst des gleichen Jahres führte ihn ein Sonderauftrag nach Guam und Schanghai. Im August 1939 kam er aus China zurück und studierte noch einmal an einer Marineschule in Quantico in Virginia. Danach wurde er auf der US-Marinebasis in Guantanamo, Kuba, eingesetzt.

Zur Zeit des japanischen ...