Walter Hasselkus

deutscher Industriemanager; Dr. jur.

* 15. Januar 1942 Remscheid

† 19. März 2024

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 36/1999

vom 30. August 1999 (st), ergänzt um Meldungen bis KW 13/2024

Herkunft

Walter Hasselkus wurde am 15. Jan. 1942 in Remscheid geboren.

Ausbildung

H. studierte nach dem Abitur Rechtswissenschaften in München und Bonn mit abschließender Promotion zum Dr. jur. Seine Referendarzeit absolvierte er in Augsburg und München.

Wirken

1970 wurde H. Mitarbeiter der Osram GmbH in München, für die er zuletzt als Leiter des Generalsekretariats der Geschäftsführung tätig war. Zum 1. Febr. 1976 wechselte er in München zu BMW (Bayerische Motoren Werke AG) und war dort zunächst im Bereich Unternehmensplanung tätig. Zum 1. Jan. 1979 übernahm er die Leitung der BMW-Niederlassung Berlin. Im Okt. 1980 wechselte er als Präsident der britischen BMW Ltd. nach England und übernahm damit erstmals eine Auslandsaufgabe. Sein zweiter Auslandseinsatz folgte, als er zum 1. März 1984 als Präsident die Leitung der BMW South Africa (Pty.) Ltd. übernahm. Nach seiner Rückkehr wurde er mit Wirkung vom 1. Juli 1989 Vertriebsleiter Mitteleuropa der BMW AG. Zum 1. Sept. 1993 übernahm er die Leitung der Sparte Motorrad der BMW AG. Anfang Jan. 1996 rückte er außerdem in den Vorstand der BMW AG ...