Walter Hauser

Politiker; Nationalrat

* 18. August 1922 Wien

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 39/1966

vom 19. September 1966

Wirken

Walter Hauser wurde am 18. August 1922 als Sohn eines Buchdruckers in Wien geboren. Nach Absolvierung des Humanistischen Gymnasiums in Wien V. studierte H. an der rechts- und staatswissenschaftlichen Fakultät der Wiener Universität und promovierte 1947 zum Doktor beider Rechte. Dieses Studium mußte H. vom Oktober 1941 bis zum Kriegsende als Kriegsteilnehmer unterbrechen.

1947 trat H. in die Dienste der Bundeskammer der gewerblichen Wirtschaft und ist seither in der Sektion Industrie mit sozialpolitischen und arbeitsrechtlichen Fragen betraut. H. ist Beisitzer des arbeitsrechtlichen Senates des Obersten Gerichtshofes, des Obereinigungsamtes und gehört auch verschiedenen Vertretungskörpern der Sozialversicherung an. Seine Dienststellung ermöglichte es ihm, die sozialpolitische Entwicklung der zweiten Republik von Grund auf mitzuverfolgen und eine reiche Praxis auf dem Gebiete des Arbeitsrechtes, der Führung von Kollektivvertragsverhandlungen und der betrieblichen Sozialpolitik zu erwerben.

Ohne daß sich H. bis dahin parteipolitisch aktiv betätigt hätte, kandidierte er mit Erfolg bei den Nationalratswahlen 1962 und gehört seither dem österreichischen Nationalrat an. Er ist Mitglied zahlreicher wichtiger Ausschüsse, unter anderem des Sozialausschusses, des Finanz- und Budgetausschusses, Handelsausschusses, Zollausschusses, Verfassungsausschusses und ist seit März 1966 Obmann des Justizausschusses. Das ...