Warwick Deeping

britischer Schriftsteller; Romane u. a.: "Hauptmann Sorrell und sein Sohn", "Der Schicksalshof", "Außenseiter der Gesellschaft", "Der Weg nach Tindaro"

* 28. Mai 1877 Southend-on-Sea

† 20. April 1950 Weybridge/Engl.

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 12/1954

vom 15. März 1954

Wirken

Warwick George Deeping wurde am 28. Mai 1877 in Southendon - Sea in Essex als Sohn eines Landarztes geboren. Er besuchte die Merchant Taylor's School und studierte anschliessend Medizin am Trinity College in Cambridge. Er war danach etwa ein Jahr lang als Arzt tätig, u.a. am Middlesex Hospital, wandte sich dann aber ganz der Schriftstellerei zu und gab seinen Beruf auf. Lediglich während des 1. Weltkrieges arbeitete er noch einmal bei einer Sanitätseinheit auf medizinischem Gebiet, u.a. bei der Schlacht um Gallipoli und später in Ägypten, Frankreich und Belgien.

D. war als Romanschriftsteller ganz ausserordentlich produktiv. Von seinen etwa 70 Büchern wurde vor allem der 1925 erschienene, auf seinen Kriegserlebnissen basierende Roman "Hauptmann Sorrell und sein Sohn" bekannt, der auch in Deutschland einen grossen Erfolg erzielte. Erwähnt seien weiter noch "Old wine and new" und "Ropers row" (1932, bezw. 1929 erschienen). Bei seinem Tode hinterliess D. seiner ...