Wilfried Haslauer

österreichischer Politiker; ab Juni 2013 Landeshauptmann von Salzburg, ab 2004 stellv. Landeshauptmann und Landesobmann der ÖVP

* 3. Mai 1956 Salzburg

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 08/2021

vom 23. Februar 2021 (se), ergänzt um Meldungen bis KW 22/2023

Herkunft

Wilfried Haslauer jun., kath., wurde am 3. Mai 1956 in Salzburg geboren. Sein gleichnamiger Vater (1926-1992) war ab 1961 für die konservativ-bürgerliche ÖVP Mitglied des Landtags von Salzburg, ab 1973 stv. Landeshauptmann und 1977-1989 Landeshauptmann (Ministerpräsident). H. wuchs mit seinem Bruder in Neumarkt am Wallersee bei Salzburg auf.

Ausbildung

Nach der Matura am Akademischen Gymnasium in Salzburg (1974) studierte H. in Wien Rechtswissenschaften und schloss mit Examen und Promotion (1979) ab. Nebenher absolvierte er ein volkswirtschaftliches Teilstudium.

Wirken

Juristische Laufbahn

Juristische LaufbahnNach der Universität durchlief H. das für einen Juristen obligatorische Gerichtsjahr, und zwar in Salzburg und Wien, und arbeitete danach zunächst als angestellter Rechtsanwalt. 1985 machte er sich in Salzburg selbstständig und baute mit schließlich vier Partnern die Kanzlei Haslauer, Eberl, Hubner, Krivanec & Partner auf, in der er vorerst bis 2004 selbst tätig war. Ab 2002 vertrat er die angeklagten Gletscherbahnen beim Prozess um die Brandkatastrophe von Kaprun (Nov. 2000), bei der 155 Passagiere starben. 2004 erfolgte ein ...