Wilhelm Hansteen

General

* 1896

† 1980

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 34/1950

vom 14. August 1950

Wirken

Wilhelm Hansteen wurde im Jahre 1896 geboren. Im Jahre 1914 trat er in die Armee ein und wurde 1917 zum Offizier befördert. Er fand in den Jahren 1918-19 Verwendung im Generalstab, wurde 1931 zum Kapitän befördert und bekleidete von 1934-36 die Stellung eines Stabschefs der 5. Division.

Ein Jahr später - im Jahre 1937 - ging er als Militärattaché nach Helsinki, wo er bis 1941 tätig war. Nachdem er im Jahre 1939 zum Major befördert worden war, folgten bald weitere Beförderungen und im März 1942 erhielt er als Generalmajor den Oberbefehl über den Rest der Land- See- und Luftstreitkräfte Norwegens im Kampf gegen die deutsche Besetzung.

Im Jahre 1945 nach der deutschen Kapitulation wurde H. zum Generalinspekteur der Heimwehr ernannt und befehligte seit 1947 die norwegischen Besatzungstruppen in Deutschland.

Am 27. August 1948 wurde ihm der Oberbefehl über das norwegische Heer übertragen.

Originalquelle: Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 34/1950 vom 14. August 1950