Wilhelm Haspel

Generaldirektor der Daimler-Benz A.G.

* 1898 Stuttgart

† 6. Januar 1952

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 14/1952

vom 24. März 1952

Wirken

Wilhelm Haspel wurde im Jahre 1898 als Sohn eines Werkmeisters in Stuttgart-Berg geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Stuttgart studierte er deselbst an der Technischen Hochschule und trat nach Beendigung des Studiums bei der damaligen Daimler-Motoren AG. ein, in der ihm im Jahre 1924 die Kalkulationsabteilung unterstellt war. Im Jahre 1927 wurde er Direktor des Karosseriewerks Sindelfingen. Die weitere Entwicklung der Daimler-Werke brachte dann im Jahre 1941 seine Wahl zum ordentlichen Vorstandsmitglied und im Jahre 1942 wählte ihn der Aufsichtsrat zum Vorsitzenden des Vorstands und Generaldirektor der Daimler-Benz AG.

Nach dem Kriege erwarb sich H. besondere Verdienste um den Wiederaufbau der deutschen Kraftfahrzeugindustrie. In Anerkennung dieser Verdienste wurde er Anfang Januar 1951 von der Technischen Hochschule Stuttgart zum Ehrenbürger und gleichzeitig von der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg zum Dr. - Ing. ehrenhalber ernannt.

Inmitten voller Tätigkeit erlag H. am 6. 1. 1952 im Alter von 53 Jahren unerwartet den Folgen einer Gehirnblutung.

Originalquelle: Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 14/1952 vom 24. März 1952