William G. Hayden

austral. Politiker; Labor Party; Generalgouverneur 1989-1996; fr. versch. Ministerämter, u. a. Sozial- und Finanzminister sowie Außenminister 1983-1988; Parteivorsitzender 1977-1983

* 23. Januar 1933 Brisbane

† 21. Oktober 2023 Queensland

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 49/1995

vom 27. November 1995 (lm), ergänzt um Meldungen bis KW 42/2023

Herkunft

William (Bill) George Hayden wurde am 23. Jan. 1933 in Brisbane/Queensland geboren.

Ausbildung

Er besuchte die Brisbane State High School und wurde 1951 Polizist. Im Fernstudium studierte er nebenbei Volkswirtschaft an der Universität Queensland und trat in die Labor Party ein.

Wirken

1961 wurde er als Abgeordneter von Oxley erstmals ins australische Repräsentantenhaus gewählt, dem er bis 1988 ununterbrochen angehörte. 1965 kam er in den regionalen Parteivorstand der Labor Party in Queensland. Von 1969 bis 1972 war er im Parlament Sprecher seiner Partei für Gesundheit und Soziales. Er trat damals für die Entkriminalisierung der Homosexualität und das Recht der Frauen auf Abtreibung ein. H. organisierte auch Oster-Friedensmärsche und war ein Gegner der Teilnahme Australiens am Vietnamkrieg.

Ende 1972 berief ihn der damalige Premierminister Gough Whitlam als Sozialminister. In dieser Eigenschaft baute er das Krankenversicherungssystem auf und aus. Von Juni bis Nov. 1975 leitete er auch das Finanzressort.

Whitlams Vision von einem "besseren", ...