William W. Boddie

amerikanischer Industriemanager

* 23. März 1945 New York

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 46/1996

vom 4. November 1996 (st), ergänzt um Meldungen bis KW 29/2005

Herkunft

William W. Boddie wurde am 23. März 1945 in New York geboren, wuchs aber in Texas auf. Er ist Mitglied der Episkopalkirche. Sein Vater war PR-Direktor.

Ausbildung

B. besuchte das Dartmouth College und schloß dort 1967 mit einem A.B.- Grad ab. 1968 studierte er als Fulbright Scholar am Institut Henri Poincaré in Paris. 1969 erwarb er am Dartmouth College noch einen M.S.-Grad. Später, 1984, absolvierte er am MIT noch ein Senior Executive Program.

Wirken

Seine Berufslaufbahn begann B. 1969 als Entwicklungsingenieur bei der Rockwell Manufacturing Co., bei der er von 1970 bis 1972 erste Managementaufgaben im Ingenieurbereich übernahm. 1972 wechselte er als Ingenieur zur Ford Motor Co. nach Dearborn. Von 1973 bis 1978 war er dort Kontrolleur im Produktionsbereich Fahrwerk. Mit der Zuständigkeit für denselben Produktionsbereich war er anschließend im Management tätig. 1980 übernahm er als Manager die Zuständigkeit für den Bereich Bremsentechnik. Von 1981 bis 1985 war er als geschäftsführender Ingenieur für die Sektion Climate Control verantwortlich, anschließend war er bis 1988 als Betriebsmanager tätig. 1988 folgte seine Berufung zum Chefingenieur, von ...