Willy Bogner sen.

deutscher Skilangläufer und Sportmodenfabrikant; elffacher Deutscher Meister in der Nordischen Kombination; WM-Dritter 1935; Olympiateilnehmer 1936; Gründer der Bekleidungsfirma Bogner GmbH & Co. KG

* 7. Februar 1909 Traunstein

† 27. Juli 1977 Hausham

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 38/1977

vom 12. September 1977

Wirken

Willy Bogner wurde am 7. Febr. 1909 in Traunstein geboren. Er fing früh mit dem Skilauf an und spezialisierte sich auf den Langlauf. Nachdem er mehrfach bayerischer Meister geworden war, gewann er 1934 in Braunlage/Harz die Deutsche Meisterschaft über 18 km. 1935 lief er deutsche Bestzeit und wurde dann bei den FIS-Meisterschaften in der Hohen Tatra hinter dem Norweger Hagen zweiter und in der Kombination dritter und bester Mitteleuropäer. 1936 schließlich gewann er die Kombination bei den Deutschen Meisterschaften in Oberstdorf und den "Goldenen Ski". Bei den Olympischen Winterspielen in Garmisch-Partenkirchen sprach er am 6. Febr. 1936 den Olympischen Eid. Insgesamt ist B. elfmal Deutscher Meister in der Nordischen Kombination gewesen.

1938 begann er aus bescheidenen Anfängen heraus seine Karriere als Geschäftsmann. Mit seiner Frau Maria verkaufte er in der Schommerstraße in München Ski- und Wintersportzubehör. Nach dem Krieg begann man in einer Baracke nahe der Tiroler Grenze mit Näharbeiten. U.a. wurden Wickelschürzen hergestellt. ...