Willy Bogner

deutscher Skirennläufer, Unternehmer, Filmemacher; Olympiateilnehmer 1960 und 1964; mehrf. deutscher Meister; Mitglied des NOK; baute ab 1977 die Willy Bogner GmbH & Co. KG zum internationalen Konzern für Sportmoden aus, Aufgabe der Firmenleitung Sept. 2016; bis Sept. 2010 Vors. der Geschäftsführung der Olympiabewerbung "München 2018"; ; Filme u. a.: "Feuer und Eis"Sohn von Willy Bogner sen.

* 23. Januar 1942 München

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 49/2021

vom 7. Dezember 2021 (se)

Herkunft

Wilhelm (Willy) Hermann Björn Bogner wurde am 23. Jan. 1942 in München geboren. Sein Vater, Willy Bogner sen. (1909-1977), wurde ebenso durch seine Leistungen als Skisportler (u. a. elfmal Deutscher Meister in der nordischen Kombination) wie durch sein erfolgreiches Wirken als Sportmodenfabrikant bekannt. Seine Idee, der bis dahin wenig ansehnlichen, zweckgebundenen Skikleidung modische Eleganz zu verleihen, erwies sich als ausgesprochen erfolgreich. Seit den Olympischen Winterspielen 1936 in Garmisch-Partenkirchen wurde die deutsche Nationalmannschaft immer mit Bogner-Kollektionen eingekleidet. Zu Skihosen und Skiblusen kamen bald auch Dirndlkleider und Trachtenblusen. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Betrieb auf Kriegsproduktion umgestellt. Ende 1944 fiel das Münchner Fabrikgebäude einem Bombenangriff zum Opfer. Bis Willy Bogner sen. 1947 aus der Gefangenschaft zurückkam, produzierte seine Frau Maria in Oberaudorf mit 25 ...