Wolfgang R. Habbel

deutscher Industriemanager; Vorstandsvors. 1979-1987 und AR-Mitglied 1988-1993 der AUDI AG; Vorstandsmgl. der Volkswagenwerk AG in Wolfsburg 1979-1987

* 25. März 1924 Dillenburg

† 28. November 2014 Ingolstadt

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 30/1988

vom 18. Juli 1988 , ergänzt um Meldungen bis KW 50/2014

Wirken

Wolfgang R. Habbel wurde am 25. März 1924 in Dillenburg geboren. Das Abitur legte er 1942 in Koblenz ab. Anschließend wurde er zum Kriegsdienst einberufen. Nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft studierte er Rechtswissenschaften und schloss mit dem 1. Staatsexamen ab. 1950 trat er als Assistent der Geschäftsführung in die damalige AUTO UNION GmbH, Ingolstadt, ein.

In den ersten Jahren seiner Tätigkeit bei der AUTO UNION GmbH in Ingolstadt und Düsseldorf wirkte er vor allem im Personal- und Sozialbereich. Eine Zeitlang leitete er die damals beginnenden Export-Aufgaben für DKW-Motorräder, vorübergehend übernahm er auch leitende Aufgaben im Organisationsbereich. Daneben arbeitete er an seiner juristischen Doktorarbeit und absolvierte 1955 ein halbjähriges sozial- und personalpolitisches Studium an Hochschulen in Vermont, Wisconsin und New York (alle USA). 1957 promovierte er in Köln bei Prof. Nipperdey zum Dr. juris utriusque.

1959 wechselte H. zu den Ford-Werken in Köln und übernahm dort die Leitung der Abteilung "Personalpolitische Grundsatzfragen". Nach verschiedenen anderen ...