Yukio Hatoyama

japanischer Politiker; Ministerpräsident 2009-2010; Vorsitzender der Demokratischen Partei (DPJ) 2009-2010 und 1999-2002; DPJ-Mitgründer 1996, DPJ-Generalsekretär 2004-2009; Parlamentsabgeordneter ab 1986

* 11. Februar 1947 Tokio-Bunkyo

Internationales Biographisches Archiv – Personen aktuell 48/2010

vom 30. November 2010 (wk), ergänzt um Meldungen bis KW 22/2011

Herkunft

Yukio Hatoyama wurde am 11. Febr. 1947 im Tokioter Bezirk Bunkyo geboren. Er und seine zwei Geschwister stammen aus einer alten Politikerfamilie. Sein Urgroßvater war Parlamentspräsident (1896), sein Großvater Ichiro Hatoyama Premierminister (1954-1956), sein Vater Iichiro Iichiro Hatoyama Außenminister (1976-1977). In die Politik ging auch H.s jüngerer Bruder Kunio (geb. 1948). Dieser war Minister für Bildung und Kultur (1991-1992), Arbeit (1994) sowie Justiz- bzw. Innenminister (2007-2009). H.s Mutter ist eine Tochter des Bridgestone-Gründers Shojiro Ishibashi und gilt als einflussreiche Persönlichkeit im Hintergrund.

Ausbildung

H. studierte Ingenieurwesen an der Universität Tokio (B.Sc.-Abschluss 1969) und promovierte an der Stanford University in den USA (Ph.D. 1976).

Wirken

1981 erhielt H. eine Assistentenstelle an der Universität Senshyu, bevor er ab 1983 im Abgeordnetenbüro seines Vaters arbeitete. 1986 begann H. seine eigene politische Laufbahn mit der erfolgreichen Bewerbung um einen Parlamentssitz in der nordjapanischen Präfektur Hokkaido als Kandidat der seit 1955 regierenden Liberaldemokratischen Partei (LDP).

Als einer von zehn rebellierenden LDP-Abgeordneten wechselte ...