MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Alcide De Gasperi

italienischer Staatsmann; Ministerpräsident (1945-1953)
Geburtstag: 3. April 1881 Pieve Tesino b. Trient
Todestag: 19. August 1954 Sella di Valsugana/Südtirol
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 35/1954 vom 23. August 1954
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2007


Blick in die Presse

Wirken

Alcide De Gasperi wurde am 3. April 1881 in Pieve Tesino bei Trient (Trentino) geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität in Innsbruck und war bereits frühzeitig politisch tätig. So betätigte er sich seit 1905 als Journalist am "Il nuovo Trentino". Im Jahre 1911 wurde er von seiner Heimatprovinz in das österreichische Parlament gewählt. Nachdem dann Südtirol und das Trentino bei der Auflösung des Habsburgerreiches zu Italien gekommen war, gehörte De G. zu den Gründern des Partito Popolare, der Katholischen Volkspartei, neben Don Sturzo. Als Gegner des Faschismus wurde er im Jahre 1926 wegen antifaschistischer Aktivität zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt. Nach 3jähriger Haft lebte er u.a. als Bibliothekar der Carnegie-Stiftung im Vatikan. Während der deutschen Besetzung arbeitete er in der Untergrundbewegung.

Nach der Befreiung wurde De G. im Jahre 1944 zunächst im l. Kabinett Bonomi Minister ohne Portefeuille. Am 10. Juni 1944 stellte dann seine Partei als stärkste ...


Die Biographie von Alcide De Gasperi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library