MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Juho Paasikivi

finnischer fr. Staatspräsident von Finnland; Ministerpräsident (1944-1946)
Geburtstag: 27. November 1870 Tampere
Todestag: 14. Dezember 1956 Helsinki
Nation: Finnland

Internationales Biographisches Archiv 51/1973 vom 10. Dezember 1973


Blick in die Presse

Wirken

Juho Kusti Paasikivi wurde am 27. Nov. 1870 in Tampere geboren. Er ist studierter Jurist und war von 1914-1934 Hauptdirektor der National-Aktienbank. Daneben war er schon seit 1904 als Mitglied der finnischen Rechtspartei politisch tätig, im Jahre 1918 als Ministerpräsident.

Bei den Friedensverhandlungen zwischen Finnland und der Sowjetunion in Dorpat 1920 war P. Leiter der finnischen Delegation. Im Jahre 1937 wurde er zum Gesandten in Stockholm ernannt und im Okt. und Nov. 1939 Vorsitzender einer finnischen Abordnung, die in Moskau verhandelte, um den Ausbruch des Krieges zu verhüten. Als er dennoch ausbrach, trat er als Minister o.P. in das Kabinett Ryti ein, das dann am 12. März 1940 Frieden schliessen musste. Wieder war es P., der neben Ryti am 12. März 1940 in Moskau unterschrieb.

Seit dieser Zeit galt P. als der Vertreter der Richtung in Finnland, die sich mit der Gegebenheit des übermächtigen russischen Nachbarn abzufinden bestrebt war. Er hatte daher jetzt den Posten als Gesandter in Moskau übernommen. Als aber im ...


Die Biographie von Juho Paasikivi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library