MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Arthur Greiser

fr. "Reichsstatthalter" im "Warthegau"
Geburtstag: 22. Januar 1897 Schroda
Todestag: 14. Juli 1946 Posen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 25/1946 vom 10. Juni 1946
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2011


Blick in die Presse

Wirken

Arthur Greiser wurde am 22. Januar 1897 in Schroda, damals preußische Provinz Posen, als Sohn eines mittleren Beamten geboren.

Beim Ausbruch des ersten Weltkrieges trat er als Freiwilliger in die Marineein, wo er zuletzt als Fliegeroffizier beim Marinekorps in Flandern Dienst tat. Nach dem Krieg wurde er Kaufmann und hatte zeitweise in Danzig ein eigenes Geschäft.

Im Jahre 1928 trat er vom Stahlhelm, dem er seit 1924 angehört hatte, zur NSDAP. über, die er seit 1930 im Danziger Stadtparlament vertrat. Im Juni 1933, als auch in Danzig die NSDAP. ans Ruder kam, wurde er Vizepräsident des Senats neben Dr. Rauschning als Präsident. Als dieser, nachdem er erkannt hatte, wohin der Kurs der Partei führen würde, zurücktrat, wurde G. an seiner Stelle Präsident. Als solcher machte er Danzig in der Folge zu einem nationalsozialistischen Staat. Im Jahre 1936 gelang es ihm persönlich vor dem Rat des Völkerbundes in Genf die Abberufung des letzten ...


Die Biographie von Arthur Greiser ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library