MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Dmitrij Schostakowitsch

sowjetischer Komponist und Musikpädagoge
Geburtstag: 25. September 1906 St. Petersburg
Todestag: 9. August 1975 Moskau
Nation: Sowjetunion

Internationales Biographisches Archiv 12/2005 vom 26. März 2005 (re)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 26/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Dmitrij Dmitrijewitsch Schostakowitsch wurde am 25. Sept. 1906 in St. Petersburg als Sohn eines Ingenieurs geboren. Seine Mutter war eine bekannte Pianistin.

Ausbildung

1919-1925 studierte Sch. am Konservatorium in St. Petersburg bei Leonid Nikolajew (Klavier) und Maximilian Steinberg (Kompositionslehre). Der damalige Konservatoriumsdirektor Alexander Glasunow förderte seine musikalische Entwicklung. 1925 legte Sch. als Abschlussarbeit seine 1. Sinfonie vor, die im Mai 1926 uraufgeführt wurde. Das formal traditionell aufgebaute Werk, das dennoch einen Bruch mit der russischen Spätromantik darstellte, machte Sch. sofort berühmt. Dirigenten wie Arturo Toscanini nahmen die Sinfonie in ihr Repertoire auf.

Wirken

Sch.s Vorbilder in seinen frühen Kompositionen waren zeitgenössische Komponisten wie Alban Berg, Arnold Schönberg, Paul Hindemith oder Igor Strawinsky. Nach seiner ersten Oper "Die Nase" (UA 1930; nach Gogol), eine Satire auf die sowjetische Bürokratie, gelang ihm mit der Oper "Lady Macbeth von Mzensk" endgültig der Durchbruch. Nach der Uraufführung am 22. Jan. 1935 in Leningrad wurde ...


Die Biographie von Dmitrij Schostakowitsch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library