MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Maxime Weygand

französischer General
Geburtstag: 21. Januar 1867 Brüssel (Belgien)
Todestag: 28. Januar 1965 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 10/1965 vom 1. März 1965


Blick in die Presse

Wirken

Maxime Weygand wurde am 21. Jan. 1867 in Brüssel geboren. Seine Herkunft wurde nie ganz geklärt. Es hieß daß er der natürliche Sohn des später als Kaiser von Mexiko erschossenen Erzherzogs Maximilian von Österreich und eines Mädchens aus dem Saarland sei, gelegentlich auch, daß er der legitime Sohn des Erzherzogs und der später vom Wahnsinn befallenen Prinzessin Charlotte von Belgien sei, daß man aber diese Legitimität mit Rücksicht auf Erbfolgefragen verschwiegen und W. zum Adoptivsohn eines belgischen Notars gemacht habe.

Wie dem auch sei, W. wurde auf einem Jesuitendollegium erzogen. Die französische Staatsbürgerschaft wurde ihm 1885 erteilt, als er in die französische Militärakademie von St.Cyr eintrat. Als Regimentskommandeur bei der Kavallerie wurde er im Sept. 1914, ohne vorher Generalstabsoffizier gewesen zu sein, zum Chef des Stabes der von General Foch befehligten 9. Armee und 1916 der Heeresgruppe Nord berufen. Ab 1917 vertrat er Frankreich im alliierten Kriegsrat in Versailles und 1918 wurde er Chef des Stabes des Oberbefehlshabers der alliierten Armeen im Westen, des Marschalls Foch. W. war ...


Die Biographie von Maxime Weygand ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library