MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Karl Dönitz

deutscher Großadmiral
Geburtstag: 16. September 1891 Berlin-Grünau
Todestag: 24. Dezember 1980 Aumühle
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 11/1981 vom 2. März 1981
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 42/2010


Blick in die Presse

Wirken

Karl Dönitz stammte aus Berlin und war der Sohn eines Ingenieurs. Er trat 1910 als Kadett in die Kaiserliche Marine ein und wurde 1912 Leutnant zur See. Zu Beginn des Ersten Weltkrieges diente er auf dem kleinen Kreuzer "Breslau", dem gemeinsam mit dem Schlachtkreuzer "Goeben" 1914 der Durchbruch durch das Mittelmeer nach der Türkei gelang. 1916 ließ sich D. zur U-Bootwaffe versetzen und führte als Kommandant Handelskrieg im Mittelmeer und Atlantik, bis er am 4. Okt. 1918 in britische Gefangenschaft geriet.

Nach seiner Entlassung blieb er in der Reichsmarine der Republik und war u.a. längere Zeit Torpedoboot-Halbflottillenchef. 1934 führte er den Schulkreuzer "Emden". Im Juli 1935 übernahm er als Kapitän zur See den Befehl über die neu aufzubauende Unterseebootwaffe (U-Boot-Flottille "Weddigen"). Am Vorabend des Zweiten Weltkrieges gehörte D. zu den Befürwortern einer schlagkräftigen und modernen U-Boot-Waffe, die sich aber gegen die Vertreter starker Überwasserstreitkräfte unter Führung des Oberbefehlshabers ...


Die Biographie von Karl Dönitz ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library