MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Georg Kolbe

Bildhauer
Geburtstag: 15. April 1877 Waldheim/Sachsen
Todestag: 20. November 1947 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 48/1947 vom 17. November 1947
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 12/1997


Blick in die Presse

Wirken

Georg Kolbe wurde am 15. April 1877 in Waldheim in Sachsen geboren. Unter dem Einfluß von Klinger und Greiner hat er als Maler und Graphiker in Leipzig begonnen. Nach einem kurzen Aufenthalt in München, als Schüler Holosys, und in Dresden, ging er 1898 nach Paris. Dort wirkte vor allem Rodin auf ihn. Aber schon im Herbst 1898 ging er weiter nach Rom, wo er bis 1900 blieb und durch Tuaillon zur Plastik geführt wurde. Seit 1903 lebte K. in Berlin, wo er Mitglied der Sezession ist und noch heute als reifer Künstler als einer unserer bedeutendsten Plastiker gilt. Während des 2. Weltkrieges verlegte er seinen Wohnsitz nach München.

Zu seinen ersten Plastiken gehören die in der Bremer Kunsthalle untergebrachte "Sklavin" (1905) und die von der Nationalgalerie in Berlin angekaufte "Tänzerin" (1910). Von späteren Werken seien genannt: "Kauernde Japanerin" (Bronze 1911), "Malaiin" (1926), "Verkündung" (1925), "Assunta" (1921), "Emporsteigende...


Die Biographie von Georg Kolbe ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library