MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ho Chi-minh

vietnamesischer Politiker; Staatspräsident von Nord-Vietnam (ab 1954)
Geburtstag: 19. Mai 1890 Kim Lien/Prov. Nghe
Todestag: 3. September 1969 Hanoi
Nation: Vietnam

Internationales Biographisches Archiv 45/1969 vom 27. Oktober 1969
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 52/2011


Blick in die Presse

Wirken

Ho Chi-minh (= der Erleuchtete) wurde am 19. Mai 1890 in Kim Lien (Provinz Nghe An im heutigen Zentralvietnam) geboren. Über seinen eigentlichen Namen und seine Herkunft gibt es verschiedene Versionen. Wahrscheinlich hieß er That Than (einer der siegen wird) und war der Sohn des Provinzbeamten Nguyen Sinh-sac. Nach anderen Quellen gab ihm sein Vater den Namen Nguyen Sinh-cung. Sein Vater gehörte zu den Rebellen gegen die europäischen Kolonisatoren. Er mußte deshalb 1910 den Staatsdienst quittieren und der Sohn lernte von Anfang an die Fremden hassen. Mit 22 Jahren - 1912 - änderte der junge Mann zum erstenmal seinen Namen. Als Schiffsjunge Ba heuerte er auf dem "Admiral Latouche Tréville" an und fuhr nach Europa. 1913 wurde er Kellner in London. 1914 meldete er sich zur britischen Armee und wurde abgewiesen. Danach lebte er in den USA. ("ich studierte die Fratze des Yankee-Kapitalismus bei der Lynchjustiz an Negern"). ...


Die Biographie von Ho Chi-minh ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library