MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Paul Ambroise Valéry

Dichter
Geburtstag: 30. Oktober 1871 Sète/Hérault
Todestag: 20. Juli 1945 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 16/1951 vom 9. April 1951
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 50/2011


Blick in die Presse

Wirken

Paul Valéry wurde am 30. Okt. 1871 in Sète (Hérault) geboren. Er ist aus dem Schülerkreis von Stephane Mallarmé hervorgegangen, seine nächsten literatischen Freunde sind André Gide und Pierre Louys. Mit kaum 20 Jahren veröffentlichte V. einige Gedichte und philosophische Studien, die schon in den neunziger Jahren als eine ganz bedeutende Arbeit auffielen. Danach wandte sich V. ausserliterarischen Studien zu und war in der literarischen Welt so viel wie vergessen, als er nach zwanzigjährigem Schweigenm. d. fast geheimnisvoll zu nennenden Gedicht "La jeune Parque" 1917 wieder in die Öffentlichkeit trat. Es folgten 1922 seine gesammelten Gedichte "Charnes", später seine gesammelten Essays "Varieté", "L`Ame de la Danse" und "Eupalinos ou l`Architecte" (1924). Diese Werke lenkten die Aufmerksamkeit der literarischen Welt wieder voll auf V. V.s "Sokratische Dialoge" vollends werden neben die Werke der grössten Essayisten gestellt. Kaum waren seine Essays und Gedichte in die Öffentlichkeit gedrungen, als ...


Die Biographie von Paul Ambroise Valéry ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library