MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Maurice Gamelin

fr. Heerführer
Geburtstag: 20. September 1872 Paris
Todestag: 18. April 1958 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 22/1958 vom 19. Mai 1958


Blick in die Presse

Wirken

Maurice Gustave Gamelin wurde am 20. Sept. 1872 in Paris als Sohn eines Offiziers geboren, erhielt seine Ausbildung in St. Cyr, das er als Bester seines Jahrgangs verliess, und trat im Jahre 1891 als Leutnant bei den dritten Algerischen Schützen ein. Auch auf der Kriegsakademie, wo der spätere Marschall Foch als Oberstleutnant sein Lehrer war, zeichnete er sich aus. Von 1902 - 1904 war er Hauptmann im Generalstab des 15. Armeekorps und, nach einem kurzen Kommando bei der Truppe, von 1906 - 1914 in sämtlichen Stäben Joffres, schliesslich des Obersten Kriegsrates. Bei Ausbruch des 1. Weltkrieges berief Joffre G. als Chef der Operationsabteilung des Grossen Hauptquartiers in den engsten Kreis seiner Mitarbeiter. Von 1917 - 1919 kommandierte er eine Infanteriedivision.

Nach dem Kriege war G. von 1919 - 1925 Chef der Militärmission in Brasilien und darauf bis zum Jahre 1929 Oberbefehlshaber der französischen Armee in Syrien während des Feldzuges gegen die Drusen. Im Jahre 1931 wurde er als Nachfolger des Generals Weygand Chef des Generalstabes der Armee und ...


Die Biographie von Maurice Gamelin ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library