MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Max Pechstein

Maler
Geburtstag: 31. Dezember 1881 Zwickau
Todestag: 29. Juni 1955 Berlin-Grunewald
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 33/1955 vom 8. August 1955


Blick in die Presse

Wirken

Hermann Max Pechstein wurde am 31. Dez. 1881 in Zwickau i. Sa. geboren. Nach dem Besuch der Bürgerschule in Zwickau ging er zunächst an die Staatliche Kunstgewerbeschule und dann an die Kgl. Kunstakademie in Dresden, um Maler zu werden.

Sein Weg als solcher wurde durch die Berührung mit den Künstlern der 1905 in Dresden gegründeten "Brücke", mit Heckel, Schmidt-Rottluff und Kirchner bestimmt. Er hat als einer der ersten Maler der Moderne in Deutschland Anerkennung gefunden. Im Jahre 1907 erhielt er den Rompreis, der ihm die erste Fahrt nach Italien ermöglichte. Daran schloss sich im nächsten Jahre ein erster Besuch in Paris und Frankreich. Landschaften wie Bildnisse, Blumenstücke und vor allem Mosaiken, Glasfenster und Gobelirs zeugten seither von einer starken Künstlerpersönlichkeit, Lebensfreude und einer Palette, deren reiche und leuchtkräftige Farben für P.'s Kunst charakteristisch sind. Nachdem P. seine Bilder bis zum Jahre 1909 vorwiegend in der Berliner "Sezession" gezeigt hatte, gründete er in dem genannten Jahre die "Neue Sezession" und die ...


Die Biographie von Max Pechstein ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library