MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Philipp (von) Lenard

deutscher Physiker; Nobelpreis (Physik) 1905; Prof.
Geburtstag: 7. Juni 1862 Preßburg
Todestag: 20. Mai 1947 Messelhausen (heute zu Lauda-Königshofen)
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 34/1947 vom 11. August 1947
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 22/2010


Blick in die Presse

Wirken

Philipp (von) Lenard wurde am 7. Juni 1862 in Preßburg als Sohn des Kaufmanns Phil. von Lenard geboren, der aus einem alten Tiroler Geschlecht stammt. Er studierte von 1880 bis 1886 in Budapest, Wien, Berlin und Heidelberg Mathematik und Naturwissenschaften, arbeitete in Berlin unter Helmholtz, in Heidelberg unter Bunsen und Quincke, erlangte 1886 den Doktorgrad und war von 1890 bei Quincke, später in Bonn bei Hertz Assistent; 1894 kam er als a. o. Professor nach Breslau, ging 1895 als Dozent für Physik an die Technische Hochschule nach Aachen, nahm 1896 einen Ruf als Professor nach Heidelberg und 1898 einen solchen in gleicher Eigenschaft und als Direktor des Physikalischen Instituts nach Kiel an; 1907 erhielt er eine Berufung nach Heidelberg als Nachfolger von Quinke und wurde Direktor des Physikalischen und 1909 auch des neugegründeten Radiologischen Instituts. Seitdem hat er in Heidelberg gewirkt, bis er am 1. 4. 1931 wegen Erreichung der ...


Die Biographie von Philipp (von) Lenard ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library