MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Victor de Kowa

Bühnen- und Filmschauspieler
Geburtstag: 8. März 1904 Hochkirch bei Görlitz
Todestag: 8. April 1973 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 27/1973 vom 25. Juni 1973


Blick in die Presse

Wirken

Victor de Kowa, ev., wurde als Viktor Kowarzik am 8. März 1904 in Hochkirch bei Görlitz als Gutsbesitzerssohn geboren. In Dresden besuchte er die Kreuzschule. Er sollte eigentlich Offizier werden und erhielt eine Freistelle im Kadettenkorps.

Nach 1918 wollte sich K. an der Kunstakademie in Dresden als Plakat- und Modezeichner ausbilden, meldete sich aber dann eines Tages bei Erich Ponto als Schauspielschüler an.

Als Victor de Kowa debütierte er in dem Waldtheater Schland an der Spree. Nach zweijähriger Spielzeit am Dresdner Staatstheater ging er nach Lübeck (24), Frankfurt a.M. (25-26) und dann über Hamburg (26-28) nach Berlin an die Reinhardt-Bühnen.

Ab 1931 sah man ihn auch im Film. Seine erste größere Rolle erhielt er in dem Antikriegsfilm "Die andere Seite". Es folgten u.a.: "Wenn ich König wär", "Der junge Baron Neuhaus", "Es war einmal ein Musikus", "Kleiner Mann, was nun?", "Lockvogel", "Versprich mir nichts...


Die Biographie von Victor de Kowa ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library