MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Colette

französische Schriftstellerin
Geburtstag: 28. Januar 1873 St. Sauveur
Todestag: 3. August 1954 Paris
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 37/1954 vom 6. September 1954
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 37/2001


Blick in die Presse

Wirken

Colette (Mme Maurice Goudeket, fr. Colette-Willy) wurde am 28. Jan. 1873 in St. Sauveur (Puisaye) als Tochter eines französischen Offiziers geboren. Bis zu ihrem 20. Lebensjahr lebte sie fast nur auf dem Dorf. Ihre erste, früh geschlossene Ehe mit dem Schriftsteller Gauthier-Villard wurde das Sprungbrett für ihre schriftstellerische Laufbahn.

An deren Anfang stand nach der Jahrhundertwende die Reihe der Claudine-Romane ("Claudine à l'école", "Claudine à Paris", "Claudine en ménage", "Claudine s'en va"), die, auch im Ausland viel gelesen, ihre Verfasserin bekannt machten. In den Auslagen des internationalen Buchhandels waren damals C.s Bücher immer am augenfälligsten Platz zu finden. "Claudine" wurde ein neuer Frauentyp, Zigaretten, Parfüms, Toilettewasser wurden nach ihr genannt; es gab 1903 einen Kragen und "Hüte à la Claudine".

1906 ging C. zur Bühne. Sie tanzte dann in Music-Halls, schuf Pantomimen und trat schliesslich in den Redaktionsstab des "Matin" ein, ...


Die Biographie von Colette ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library