MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Karel Capek

Schriftsteller
Geburtstag: 9. Januar 1890 Klein-Schwadonitz
Todestag: 25. Dezember 1938
Nation: Tschechoslowakei

Internationales Biographisches Archiv 36/1948 vom 23. August 1948
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2011


Blick in die Presse

Wirken

Karel Capek wurde am 9. Jan. 1890 in Klein-Schwadonitzi/Böhmen geboren, wo sein Vater Arzt war. Der Sohn wandte sich nach abgeschlossenem Gymnasialbesuch frühzeitig künstlerischen und schöngeistigen Interessen zu und studierte vom Jahre 1910 ab Philosophie und Literaturwissenschaften an den Universitäten Prag, Berlin und Paris.

Dem engeren Kreis um den Präsidenten Masaryk zugehörig, widmete C. der Erscheinung und Persönlichkeit des Schöpfers der Tschechoslowakei im Jahre 1934 eine individuell konzipierte, interessante Schilderung ("Masaryk erzählt sein Leben").

Vorher schon hatte sich C. literarischen Kreisen durch eine Reihe von Romanen bekannt gemacht, die auch im Ausland Beachtung fanden.

In deutscher Sprache erschienen von ihnen: die utopische Romanfolge "Krokatit" (1925), "Die Gottesfabrik" (1927), "Der Krieg mit den Molchen" (1927) und die ländliche Trilogie "Hordubal" - "Der Komet" - "Ein gewöhnliches Leben". Zu nennen ist ferner das politische Bühnenstück "Die weiße Krankheit" (1938).

Von einem breiteren und größeren Leserkreis ...


Die Biographie von Karel Capek ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library