MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Max Frisch

Schweizer Schriftsteller
Geburtstag: 15. Mai 1911 Zürich
Todestag: 4. April 1991 Zürich
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 31/2008 vom 29. Juli 2008 (mf)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 25/2017


Blick in die Presse

Herkunft

Max Frisch wurde 1911 als Sohn des Architekten Franz Bruno Frisch und dessen Frau Karolina Bettina Frisch, geb. Wildermuth, in Zürich geboren. Er hatte eine aus der ersten Ehe des Vaters stammende Halbschwester Emma Elisabeth (geb. 1899) sowie einen Bruder Bruno Franz (geb. 1903).

Ausbildung

Nach dem Besuch des Kantonalen Realgymnasiums in Zürich studierte er 1930-1933 Germanistik an der Universität Zürich. Aus finanziellen Gründen brach er dieses Studium nach dem Tode des Vaters 1933 ab und schrieb Sportartikel und Reisefeuilletons. U. a. berichtete er 1933 aus Prag von der Eishockey-Weltmeisterschaft. Bereits diese Texte, so die Süddeutsche Zeitung (13.5.2001) zeigten, dass F. "glänzend schreiben" konnte. Später, von 1936-1941, studierte er Architektur an der ETH Zürich. Geschrieben hatte F. schon als Schüler, ein erster Roman, "Jürg Reinhart", wurde 1934 veröffentlicht. 1937 verbrannte er, entschlossen mit eigener Literatur aufzuhören, alle bis dahin entstandenen Manuskripte.

Wirken

Ab 1931 als freier Journalist tätig, verfasste F. vor allem für die ...


Die Biographie von Max Frisch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library