MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Prinz Wilhelm von Preussen

ältester Sohn des fr. Kronprinzen
Geburtstag: 4. Juli 1906 Potsdam
Todestag: 26. Mai 1940
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 09/1955 vom 21. Februar 1955


Blick in die Presse

Wirken

Prinz Wilhelm von Preussen wurde am 4. Juli 1906 im Marmorpalais bei Potsdam als ältester Sohn des fr. deutschen Kronprinzen Wilhelm von Preussen und der Kronprinzessin Cecilie geboren. Nach Hohenzollernscher Haustradition wurde er an seinem 10. Geburtstag, also im Juli 1916, während des Krieges formell in die Armee eingestellt.

Während der Internierung seines Vaters auf der Insel Wieringen wurde der Prinz vornehmlich von seiner Mutter auf Cecilienhof bei Potsdam erzogen und bezog dann die Universität Bonn. Dort trat er in das Korps "Borussia" ein, in dem auch schon der Kaiser und der Kronprinz aktiv gewesen waren. Von 1929 bis 1932 studierte er in Königsberg und widmete sich dann einer praktischen landwirtschaftlichen Ausbildung in der Neumark und in Oberschlesien. Dann bewirtschaftete er die Besitzung Klein-Obisch bei Glogau.

Im Sommer 1926 beschäftigte der Prinz zeitweise die Öffentlichkeit, weil er angeblich in der Reichswehr Dienst getan haben sollte. Tatsächlich hatte er nur auf Grund einer Bitte seines Vaters als Zuschauer bei einem Manöver ...


Die Biographie von Prinz Wilhelm von Preussen ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library