MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Armand Salacrou

französischer Dramatiker
Geburtstag: 9. August 1899 Rouen
Todestag: 23. November 1989 Le Havre
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 50/1964 vom 30. November 1964


Blick in die Presse

Wirken

Armand Camille Salacrou wurde am 9. Aug. 1899 als Sohn eines Apothekers in Rouen geboren. Er verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit in Le Havre, wo er auch das Gymnasium besuchte, Danach begann er in Paris Medizin, Physik, Chemie und Biologie zu studieren, sattelte aber nach dem Physikum zur Philosophie über und studierte später auch noch Jura. Während seines Studiums verdiente er sich sein Geld nebenbei noch durch journalistische Arbeit an den Zeitungen "L'Humanité" und "L'Internationale".

Im Jahre 1923 schrieb er sein erstes Drama "Le Casseur d'assiettes", das stark surrealistisch beeinflußt war, ebenso wie "Tour á terre" (25). Beide waren ein Mißerfolg, das erste wurde nie, das zweite nur 11mal aufgeführt. Auch "Le Pont de l'Europe" u. "Patchouli" (beide 27) konnten sich nicht recht durchsetzen, obwohl Giraudoux für das letztere Werk sich lobend eingesetzt hatte.

Assistent bei "Ciné-Romans" (25-27) und danach Sekretär im "Theatre de l'Atelier" entschloß er sich eines ...


Die Biographie von Armand Salacrou ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library