MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Nikolaus Schwarzkopf

Schriftsteller
Geburtstag: 27. März 1884 Urberach
Todestag: 17. Oktober 1962 Darmstadt
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 22/1963 vom 20. Mai 1963


Blick in die Presse

Wirken

Nikolaus Schwarzkopf wurde am 27. März 1884 in dem Hafnerdorf Urberach bei Darmstadt geboren. Sein Vater war Pflasterer, seine Mutter Näherin. Er besuchte das Lehrerseminar in Bensheim an der Bergstrasse und war dann Lehrer in Neckarsteinach, Mainz und Ockenheim bei Bingen. Seit 1925 lebte er als freier Schriftsteller zunächst in Darmstadt, später in Neuhagen bei Berlin, zuletzt wieder in Darmstadt.

Im Jahre 1913 veröffentlichte er den Roman "Greta Kunkel" und zwei Jahre darauf den Roman "Das kleine Glück", der später in einer neuen Fassung den Titel "Die Häfner aus dem Erbseneck" erhielt. Beides sind volkstümliche Heimaterzählungen aus dem Odenwäldischen. Weiteren Kreisen bekannt wurde aber Schw. erst durch seine in den Jahren 1919 und 1920 schnell hintereinander erschienenen drei Bücher: "Maria vom Rhein", eine legendenhafte Erzählung um eine Steinstatue an einem rheinischen Dom, "Riesele", die Geschichte eines kleinen Pferdes" und "Mathias Grünewald, ein Büchlein für Kinder Gottes", religiöse und kulturkritische Betrachtungen ...


Die Biographie von Nikolaus Schwarzkopf ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library